Haikus aus Japan

Wertes Auditorium,

schon vor Tagen erreichte mich eine Schriftrolle aus dem fernen Japan. Dass ich sie Ihnen erst heute präsentiere, bitte ich zu verzeihen – als ob ich mit der Reinigung des Schlosses noch nicht beschäftigt genug wäre, musste ich noch  einen Übersetzer organisieren! Das nahm alles ein wenig Zeit in Anspruch, zumal ja das Versmaß des Haikus eingehalten werden musste. Es scheint sich um den Beginn eines Reisetagebuchs zu handeln – ich erkenne noch nicht viel Sinn darin. Was den Autor angeht, so habe ich zwar einen Verdacht, aber… wer weiß?

Sayounara,

Bastille

„Fort von hier, endlich!

Den bleichen Langnasen fern

Nippon ruft nach Haus.

 

Die Rolle der Schrift

Noch fast leer für die Reise

Zeit sie zu füllen.

 

Die Suche beginnt

Nach den magischen Stäben –

Auftrag voll Ehre!“