Globale Gleichgewichtsprobleme

Wertes Auditorium,

fehlt Ihnen derzeit manchmal das nötige Gleichgewicht? Empfinden Sie die Welt und ihren Lauf gar als schräg, um nicht zu sagen unrund? Seien Sie beruhigt: Sie haben recht! Die heutige Presseschau bestätigt Ihre Vermutung…

Respektvollst,

Bastille

„Erdachse verbogen!

Wie unter Wissenschaftlern seit langem bekannt, zieht die Erde ihre Bahn um die Sonne keineswegs in einem Kreis. Laienhaft ausgedrückt, ,eiert‘ unser Planet um sein Zentralgestirn. Dieser optisch äußerst unbefriedigende Zustand ließ einem Team hochkarätiger Rotationisten um Prof. S.I. Foss keine Ruhe; seit Längerem wurde auf eine Rundung der Erdbahn hingearbeitet. Vergangenen Dienstag nun sollte die defizitäre Wirklichkeit nun endlich dem kopernikanischen Weltbild angepasst werden: Mittels gewaltiger Rotatoren und Sphärilinearisierer wurde die Erde auf Kurs gezwungen. Wie sich inzwischen herausstellte, unterschätzte die Wissenschaft die Stabilität der Erdachse (Titanstahl, im Durchmesser) ca. 2m. Die nunmehr verbogene Achse führte zu einer neuen, wohl irreparablen Asynchronität. Professor Foss hat sich der Verantwortung durch Flucht entzogen. (Quelle: NASA)“

Erdachse