Schwere Maschinen

Wertes Auditorium,

der Dachboden des Herrensitzes ist nicht mehr wiederzuerkennen! Le Comtes Maschine beginnt Gestalt anzunehemen und füllt jetzt schon über die Hälfte des Raumes. Dem – vom Transport so vieler Teile völlig erschöpften – Diener erscheint die Anlage, man darf sagen: weltenfüllend. In titanischen Anstrengungen wurden Androiden die Treppen hinaufgeschafft, von metallenen Stäben tropft Öl hinab in altehrwürdige Schalen – und so sehr die Anordnung auch als eine Welt im Wahn erscheinen mag, seien Sie versichert: Es wurde stets auf das Genaueste gemessen!

Comte Caspar scheint mit dem Ergebnis zufrieden zu sein; er reiste bereits wieder ab, um weitere Teile herbeizuschaffen. Nur zu gerne schilderte ich Ihnen den Zweck der dampfenden und zischenden Maschinerie, indes: Ich stehe ratlos vor der mechanischen Monstrosität! Hoffen wir, dass sich der Nebel bald lichtet.

Ich selbst habe mir nach den Mühen der letzten Tage redlich verdient, auch ein wenig freie Zeit zu genießen, und werde ebenfalls auf Reisen gehen – jedoch nur kurz, denn das Anwesen pflegt sich, zu meinem großen Bedauern, nicht von selbst. Gehaben Sie sich wohl, und zumindest ich werde Sie nicht schmählich zurücklassen!

Respektvollst,

Bastille